Verbindungstechniken

Verbindungstechnik im Detail

Verbindungsmittel sind unverzichtbarer Bestandteil des Tragwerks. Sie verbinden zwei oder mehr Bauelemente miteinander und sorgen auf diese Weise für ein stabiles Bauwerk. Brüninghoff unterstützt Projekte mit umfassender Expertise bis ins Detail. Dazu gehört auch die Wahl des richtigen Verbindungsmittels.

Bei der Planung werden sowohl technische Aspekte wie Tragfähigkeit und konstruktive Holzschutz als auch optische Gesichtspunkte berücksichtigt. Denn am Ende muss die Konstruktion nicht nur stabil sein, sondern auch ästhetischen Anforderungen genügen.

Vielfältige Verbindungen

Im traditionellen Holzhandwerk werden Verbindungen zwischen zwei Holzelementen ganz ohne Stahl – zum Beispiel mittels formschlüssiger Zapfen- oder Blattverbindungen ausgeführt.

Anders im modernen Ingenieurholzbau: Hier haben sich leistungsfähige Verbindungsmittel aus Stahl in der Praxis erfolgreich bewährt. Zur Anwendung kommen unteranderem Stützenfüße für die Verbindung von Fundament und Stütze, Balkenschuhe für den Haupt-Nebenträger-Anschluss, diverse Verbinder, Zuganker sowie Schrauben und Nägel. Vielfach werden Bauteile zudem geleimt, um eine wirksame Verbindung zu erzielen.

Unsere Verbindungsmittel im Ingenieurholzbau:

  • Schlitzbleche
  • Bindertaschen und Stützenaufnahmen
  • Nagelbleche
  • Gewindestangen

Sie haben Fragen zu unseren Verbindungstechniken?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Verbindung von unterschiedlichen Werkstoffen

Bei der Umsetzung von Bauvorhaben setzt Brüninghoff auf ein hohes Maß der Vorfertigung. Durch die Bereitstellung der benötigten Verbindungsmittel und Stahlteile gelingt es dem Unternehmen, den Bauprozess nochmals zu beschleunigen und zuverlässiger zu gestalten.

Deutlich wird dies zum Beispiel anhand der Holz-Beton-Verbunddecke. Bei diesem Deckensystem werden Holzbalken und Stahlbetonplatte bereits im Werk mittels Vollgewindeschrauben und Fertigteil-Verbinder zusammengefügt. Die entsprechenden Verbindungsmittel sorgen hier für den schubfesten Verbund der beiden Werkstoffe. Durch den hohen Vorfertigungsgrad wird eine hervorragende Ausführungsqualität und eine verkürzte Bauzeit erzielt.

Produktion aus einer Hand

Viele Stahlteile stellt Brüninghoff in der eigenen Fertigung her. Die enge interne Verzahnung der Bereiche Stahlbau und Ingenieurholzbau bietet hierfür optimale Voraussetzungen. Passgenau angefertigt werden Schlitzbleche fixiert mit Stabdübeln in verschiedenen Formen über Bindertaschen bis hin zu Stützenaufnahmen. Auch der Zuschnitt der Nagelbleche erfolgt im eigenen Hause.

Der Zukauf von Verbindungsmitteln wie Schrauben oder Stabdübel komplettiert ein Verbindungselement und macht es montagefertig für die Baustelle. Alle Verbindungsmittel sind bauaufsichtlich geprüft und gewährleisten sichere und tragfähige Anschlüsse.